SV-OG Großauheim

Hundeschule und Hundeverein in Hanau


Nach Besuch von vier Seminaren und anschließenden Prüfungen haben nun Hans Traxel und Joachim Strohbach die SV-Übungsleiterlizenz Ausbildung vom SV-Hauptverein erhalten. Somit sind bei der SV-OG Großauheim, Hundeverein und Hundeschule in Hanau, zwei weitere ausgebildete Übungsleiter für die Hundeausbildung ehrenamtlich im Einsatz.
SV-Übungsleiter-Lizenz Ausbildung
Die Ausbildung umfasste unter anderem allgemeine Grundlagen mit Psychologie, allgemeinrechtliche und tierschutzrechtliche Aspekte, Erste Hilfe beim Hund, sowie Kynologische Grundlagen über das Wesen des Hundes, Zucht, Anatomie, Ernährung und Gesundheit. Im fachlichen Teil gehörten die Hunde-Basisausbildung vom Welpen bis zum erwachsenen Hund, Schutz- und Fährtenhundeausbildung sowie Gestaltung von Übungsstunden in Theorie und Praxis mit zu den Themen.

Beim Großauheimer Hundeverein gehören Joachim Strohbach auch als stellvertretender Vorsitzender und Hans Traxel als Ausbildungswart dem Vorstand an. Joachim Strohbach absolvierte vor kurzem zusätzlich auch die Jugendleiterausbildung und schloss nach Prüfung mit der SV-Jugendwartelizenz ab. Die SV-OG Großauheim bietet verschiedene Kurse und Übungsstunden für Hunde jeden Alters und jeder Rasse oder Mix an. Weitere Informationen finden Sie BlockContentBullets hier oder telefonisch unter (06181) 36976-0.

 

Aktuelles

1. Großauheimer Rally Obedience Turnier sehr erfolgreich am 2. Juni 2019

 

Zum 1. Großauheimer Rally Obedience Turnier hatte die SV-OG Großauheim, Hundeschule und Hundeverein in Hanau, am letzten Sonntag eingeladen, zu dem 50 Hundeführer mit ihren Hunden gemeldet hatten und auch mehrere 100km zur Josef-Bautz-Str. 1 A in Hanau-Großauheim anreisten. Die 4 Teilnehmer des Großauheimer Hundevereins konnten dabei gut abschneiden.

 

Bei der relativ jungen Hundesportart Rally Obedience (RO) durchläuft der Hundeführer mit seinem Hund vorgegebene Stationen mit den unterschiedlichsten Aufgaben und je nach Leistungsklasse steigenden Schwierigkeitsgraden. An jeder Station finden sie ein Schild, auf dem angegeben ist, was dort zu tun ist und in welche Richtung es anschließend weitergeht. Bei dieser Hundesportart kommunizieren Mensch und Hund ständig miteinander, der Hund darf motiviert und belohnt werden, und es steht der Spaß im Vordergrund.

Für den Parcours sind maximal 100 Punkte möglich. Wertungsrichterin Petra Lauer und Wertungsrichteranwärterin Natalie Pace-O’Shea haben den Durchlauf jedes Teams von 9:30 bis 16:30 Uhr beobachtet, sehr fair gerichtet, Fehler dann von der Maximalpunktzahl abgezogen und mit den Hundeführern besprochen. Insgesamt wurde in 5 Leistungsklassen gestartet. Die Hundesportler können aufgrund der erreichten Punktzahl die Qualifikation in die nächsthöhere Leistungsklasse erreichen.

 

Die für Rally Obedience verantwortliche Sportbeauftragte des Großauheimer Hundevereins, Mona Schutz, war mit der Veranstaltung und den

Weiterlesen ...

Werbung